adventskalender 06

Kraftquelle

Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, ist es doch Gottes Kraft, zum Heil jedem Glaubenden, sowohl dem Juden zuerst als auch dem Griechen (Röm. 1,16).

In der Übersetzung „Hoffnung für alle“ enthält dieser Vers die Formulierung: Diese Botschaft ist eine gewaltige Kraft Gottes. Der Apostel Paulus, der diesen Satz in seinem Brief an die Christen in Rom schrieb, schämte sich deshalb nicht, weil er ein gelehrter Redner und geübter Rhetoriker war, sondern weil er wusste, dass Gott nicht lügt, wenn er sein Wort mit Kraft spricht. Und Gott ändert auch nicht seinen Sinn; denn er ist kein Mensch, dass es ihn reuen müsste (1.Sam. 15, 29). Mut zu predigen oder davon zu erzählen, was Gott getan hat, ist eine Folge von Erkenntnis Gottes. David ist dafür ein wunderbares Beispiel. Im 17. Kapitel von 1. Samuel wird uns berichtet, wie die Erkenntnis von Gottes Gegenwart und Heiligkeit ihn dazu bewegt hat, gegen Goliath zu kämpfen und zu siegen. David wird zornig über Goliaths Spottreden, und er kann es kaum ertragen, die Verhöhnungen zu hören, denn Gott ist ein lebendiger Gott (1.Sam.17:26)! Manchmal wirken andere Personen in unserem Umfeld wie ein Goliat: Spott oder lästernde Worte hörst Du von ihnen. David musste sich die hässlichsten Flüche anhören, aber dann stand er mutig auf und ging auf den Riesen zu im Namen des Herrn! Er gab Zeugnis davon, dass Israel einen Gott hat (Vers 46). Gott war so begeistert davon, dass er alles tat, was David proklamiert hatte. Gott ehrt Dich, wenn Du seinen Namen bekennst. Er hat sein Wort mit Kraft gefüllt. Lasst uns mehr und mehr gefüllt sein mit Erkenntnis Gottes, dann werden wir mutig aufstehen, und plötzlich werden wir uns nicht mehr schämen für die beste Nachricht für die Welt!

L.T.