adventskalender 03

D A N K E S C H Ö N !

Danket dem Herrn, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich (Psalm 107,1). Mit diesen Worten bedanke ich mich von ganzem Herzen bei allen Teilnehmern, die es möglich gemacht haben, nach den Worten „DIES IST DER TAG, DEN DER HERR MACHT; LAST UNS FREUEN UND FRÖHLICH SEIN“ zu leben (Psalm 118,24). Das war der Tag meines Jubiläums. Der Psalmist schreibt im Psalm 90, 10 „Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre.“ An erster Stelle gebührt der Dank unserem Schöpfer im Himmel, der uns geschaffen hat und aus Liebe zu allen Menschen, durch seinen Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geistes, uns zu seinen Kindern gemacht hat. Als nächstes ist der Dank an die Kinder, die sich so viel Gedanken gemacht haben, den Tag zu gestalten, vorzubereiten und alles zu dekorieren, und nachher alles wieder aufzuräumen. Die Enkelkinder, Urenkelkinder haben auch ihren Teil dazu beigetragen. Sie sind alle sehr zerstreut in Deutschland durch Beruf, Studium, Arbeit und in der Mission im Ausland. Wer die Möglichkeit hatte, machte sich frei und nahm Teil an diesem Gedenktag. Ein herzlicher Dank an den vielen Gäste, die sich auch reich beteiligt haben mit Glückwünschen und Geschenken. Es war so schön, mal wieder so viele zu sehen, die unser Leben geprägt und alle 28 Jahre, die wir als Familie hier in der Heimat unseren Vorfahren sind, uns zur Seite gestanden haben. Ob es die Geschwister im Glauben aus der Gemeinde sind, mit denen wir uns geistlich erbauen, oder die Mitarbeiter bei der Arbeit (bis zum Rentenalter). Nicht vergessen darf ich auch die fleißigen Hände, die mir beigestanden haben in schweren Zeiten der Pflege meiner schwerkranken Frau. Die Kinder haben auch ihr Möglichstes dazu getan. Ich nenne keine Schwiegerkinder, denn für mich sind alles nur Kinder. Ich wünsche allen, ihr Leben hier auf Erden mit den Worten „HERR, DU BIST UNSRE ZUKUNFT FÜR UND FÜR“ mit Gesundheit, Freude und Glück Gott anzuvertrauen und ihm zu folgen. In Liebe und von Herzen, eurer Fürbitter!

N. G.